Beauty Mandy - Wild Bandit

 

 

 Ich vermiss Dich mein Freund !

Du , mein Hund bist tod und ich bin still ,will mein Herz das einfach nicht überwinden will .
Ich vermisse Dich jeden Tag , das ist eine grosse Last die ich in mir trag .
Ich habe über Deinen Tod schon viel geweint , denn Du warst einfach mein bester Freund .
Meine Gedanken an Dich sind unermesslich , denn Deine Art war einfach unvergesslich .
Mit Dir hab ich so viel zeit verbracht und des öfteren über Deine Späße gelacht .
Ich erzähle Dir all meine Sorgen und fühle mich Dir so geborgen .
Ich hatte Dir so viel zu sagen an manchen schlechten Tagen .
Du warst für mich ein Lichtblick in dieser Welt und nicht abzuwiegen mit viel Geld .
Du warst mir immer steht`s treu , worüber ich mich auch heut noch freu .
Nun hast Du mich verlassen und ich bin noch hier , ach wärst Du doch noch bei mir , mein treues Tier .
Du , mein bester Freund , bist nun für mich verloren und stehst schon im Tierparadies vor den Toren .
Die letzten Tage hast Du sehr gelitten und ich hörte Deine stillen Todesbitten .
Doch auch wenn der Tod letztendlich das beste für Dich war komme ich mit Deinem einfach nicht klar .
Ich werde Dich nie wieder toben seh`n , wie soll ich das nur jemals versteh`n ?
Ich hätte nie gedacht , dass Dein Zeit kommt so schnell schon , aber Deine Krankheit trug Dich mir davon .
Du musstest einfach zu früh geh`n , aber das hätte ich ein paar Jahre später so geseh`n .  
 

 

 

 Liebes Frauchen , tröste Dich !
Liebes Frauchen tröste Dich , ich weiss wie sehr Du liebtest mich und auch mein Herz schlug nur für Dich , ich nie von Deiner Seite wich .
Verband uns traute Zweisamkeit und liebten wir es raus zu geh`n des Abends die Geruhsamkeit , ließ manche Sorgen schnell vergeh`n .
Kann ich Dich nun nicht mehr begleiten , so wird mein Geist Dich doch geleiten , meine Nase kennt jede Wiese , jeden Windzug welcher blies .
Wirst an all bekannten Stellen auch erinnert sein ans bellen , wenn Du andere Hunde siehst und vor Deinen Tränen fliehst .
Doch soll Dich trösten eins : Du warst mein Licht mein Sonnenschein gabst Futter mir und ein Dach dafür ich hielt Dir treu die Wacht .
Nie verlor`n ging diese Liebe , unerfüllt sie doch erst bliebe , wenn einander nicht gedacht Erinnerung nicht in uns wacht .
Drum gedenke meiner immer , sonst der Schmerz wird sein noch schlimmer , schließ mir in Dein Herz fest ein , dann werd ich ewig bei Dir sein .
 

Herr warum ???
Bitte Herr , ich möchte nicht mehr verletzt werden .
Wusstest Du , dass ich nur wollte , dass Du mich liebst und das Du mir viel Lob und Zuneigung gibst ?
Warum hast Du mich angeschrie`n und angebrüllt als ich mich schlecht benahm ?
Manchmal hast Du mich auch misshandelt .
Erinnere Dich , Du warst es , der beschloß mich mit nach Hause zu nehmen .
Warum hast Du Deine Meinung geändert , nachdem Du mich von meiner Mutter und meinen Geschwistern getrennt hast ?
War ich nicht mehr der gleiche , weiche , liebenswerte und kuschelige Welpe ?
War es falsch von mir zu erwarten , dass Du meine neue Familie bist ?
Als ich in Dein Heim machte , war ich nicht so dumm wie Du brülltest , es war für mich einfach natürlich überall und zu jeder Zeit irgendwo hin zu machen .
Glaubst Du wirklich ich wollte versuchen Dir zu missfallen ?
Ich verstand einfach nicht , was Du von mir erwartest .
Kannst Du Dir vorstellen wie gedemütigt und bedrückt ich war , als Du mein Gesicht in den Dreck gestossen und mich hinaus geworfen hast ?
Oder wie Du mich quer durch das Zimmer getreten hast und mich einen blöden , dummen Köter genannt hast ?
Ich habe , genau wie Du , empfindliche und starke Gefühle .
Wie konnte ich wissen , dass Deine neuen Stiefel kein Spielzeug waren ?
Es war so langweilig ganz alleine zu Hause zu sein und nichts zu tun haben .
Ich wollte nur etwas zum spielen und zum darauf rumkauen .
Wustest Du , dass mein armer Körper mich noch Tage danach schmerzte und doch hast Du Dich gewundert , warum ich wimmerte und bei jeder Berührung zurück schreckte .
An jeden kalten Winternächten , an denen ich zitternd mit an das Glas gepresster Nase da stand und leise wimmerte um herrein gelassen zu werden , hast Du mich einfach ignoriet .
Vor langer Zeit lernte ich nicht zu bellen , ich fühlte immer noch Deine Schläge auf meinen Kopf als Du mich anschriest still zu sein .
Dort drin hast Du gesessen , warm und gemütlich an Deinem Feuer , hast Wein getrunken und Dein Lieblingsbuch gelesen , oh , wie habe ich mich nach Deiner Gesellschaft gesehnt nur an Deiner Seite zu liegen oder vielleicht zusammen gerollt zu Deinen Füssen wo Du mich ab und zu berühren konntest .
Konntest Du nicht verstehen , dass ich eine Liebe und Zuneigung brauchte , genau wie ich Dir meine geben wollte ?
Vielleicht war es Dir einfach egal ?
Erinnerst Du Dich wie Du Dich über meine Haare aufgeregt hast , mir gesagt hast , ich sei ein stinkender , verwahrloser Hund , g laubst Du nicht , ich würde es geschätzt haben gebadet und gebürstet zu werden ?
Mein Aussehen ist wichtig für mein Selbstbewusstsein , genau wie für Dich .
Du nahmst mich nicht einmal mit , um Spass zu haben , immer wenn Du in die Berge wandern gingst , ließest Du mich alleine Zuhause , hast Du nie gedacht , dass es mir gefallen würde zurennen und neue Sachen zu erkunden ?
Ich wäre schon glücklich gewesen ,wenn Du nur Ball mit mir gespielt hättest , aber nein , Du hattest keine Zeit für mich .
Ich fühlte mich , als ob ich ein Mühlstein um Deinen Hals wäre .
Wie würde es Dir gefallen allein zu leben , ohne Sozialkontakte , aus dreckigem Geschirr zu essen und zu trinken ? kannst Du mein Bett riechen ? es hätte schon vor Monaten gewaschen werden müssen .
Nun sieh mich an ! Erst 18 Monate und zum Sterben verurteilt .
Sie sagen , dass ich unberechenbar bin , dass ich gefährlich und bösartig sein könnte .
Das ist nicht wahr ! Ich bin nicht so gemein wie Sie sagen , es ist nir , dass ich so viel Angst habe , dass mir wieder weh getan wird und dann ohne zu Denken reagiere , später tut mir mein Verhalten leid und ich bedauere das ich mich nicht beherrschen kann .
Wenn nur jemand versuchen würde mich zu verstehen und mir helfen würde meine Ängste zu überwinden ! Ich brauche nur jemand bei dem ich mich sicher fühlen kann , dem ich vertrauen kann , jemanden der mir vertrauen will .
Ich habe mich innerlich nicht verändert , ich bin immer noch der Spaßliebende , liebevolle Welpe , der ich war .
Ich brauche Hilfe , um dieses Gefühl noch einmal ausdrücken zu können .

Brief an ein Herrchen , das ein Schwein ist !!!

Liebes Herrchen !!!
Am Morgen bist Du sehr früh auf gestanden und hast die Koffer gepackt .
Du nahmst meine Leine , was war ich glücklich !
Noch ein kleiner Spaziergang vor dem Urlaub - hurra !
Wir fuhren mit dem Wagen und Du hast am Strassenrand angehalten , die Tür ging auf und Du einen Stock geworfen .
Ich lief und lief bis ich den Stock gefunden und zwischen meinen Zähnen hatte .
Aber als ich zurück kam warst Du nicht mehr da !
In Panik bin ich in alle Richtungen gelaufen um Dich zu finden , aber vergebens .
Ich wurde immer schwächer von Tag zu Tag .
Ein fremder Mann kam , legte mir ein Halsband um und nahm mich mit .
Bald befand ich mich in einem Käfig und wartete dort auf Deine Rückkehr .
Aber Du bist nicht gekommen .
Dann wurde der Käfig geöffnet .
Nein , Du warst es nicht - es war der Mann , der mich gefunden hat .
Er brachte mich in einen Raum - es roch nach Tod .
Geliebtes Herrchen , ich will , das Du weißt , dass ich mich trotz des Leidens , das Du mir angetan hast , noch stets an Dein Bild erinnere .
Und fall`s ich noch einmal auf Erden zurück kommen könnte - ich würde auf Dich zulaufen , denn  
Ich hatte Dich lieb !!!
 
 

Dein Hund

Wenn alle Dich meiden und hassen , ob mit oder ohne Geduld , wird einer Dich niemals verlassen und das ist Dein treuer Hund .
Und würdest Du Ihn sogar schlagen , ganz herzlos und ohne Verstand , Er würde es geduldig ertragen und leckt Dir dafür noch die Hand .
Nur Liebe und selbstlose Treue hat Er für Dich immer parat !
Er beweist es Dir täglich auf`s neue , wie unsagbar gern Er Dich hat .
Nennst Du Deinen Hund Dein eigen wirst Du nie verlassen sein und solltest Du vor Einsamkeit schweigen , dann bist Du doch niemals allein .
Wird eins Dir der Tod erscheinen und schlägt Dir die letzte Stund` , wird einer ganz bestimmt um Dich weinen und das ist Dein Hund .
Drum schäm Dich nicht Deiner Tränen , wenn einmal Dein Hund von Dir geht !
 Nur Er ist , das will ich erwähnen ein Wesen das stet`s zu Dir steht !!!

Kampfhund !!!

Ich kann leider nichts sagen ,
bin nur ein Hund und werd gequält seit Tagen .
Wenn ich nur schreiben könnt ,
schrieb ich ein Gedicht und hätt` Tränen im Gesicht .
Man sagt ich wär` ein Kampfhund , dass ich gefährlich bin ,
öffnet Eure Augen - schaut genauer hin !
Bin ich nicht nur ein Werkzeug vom Menschen scharf gemacht ,
von diesem skrupellosen Menschen die nicht nachgedacht ?
Jetzt bin ich scharf und beisse auch ,
doch so ein Hund wohl keiner brauch .
Man sagt , dass ich jetzt sterben muss ,
mit diesem Wahnsinn sei jetzt Schluss .
Bin ich doch nur das Werkzeug Euer ,
gemacht von Euch zum Ungeheuer .
Doch wenn ich jetzt auch sterben muss ,
durch Todesspritze oder schuss .
Geb ich Euch Menschen einen Rat - Ich bin ein Hund , ein Kamerad !
Lass meinen Tod nicht sinnlos sein und lasst die Hunde Hunde sein .
Das schrieb ein Hund , der Kampfhund ist
und weiss , dass manch ein Mensch nicht besser ist !!!

 

Ein Hund ist .........

Der beste Freund  den ein Mensch auf der Welt hat ,
kann sich eines Tages gegen Ihn wenden und sein Feind werden .
Sein Sohn oder seine Tochter  die Er mit liebender Fürsorge aufgezogen hat ,
können Ihn undankbar verlassen .
Menschen , die uns am nächsten stehen denen wir unser Glück und unseren guten Namen in die Hände legen ,
können zu Verrätern werden .
Das Geld , dass ein Mensch erworben hat ,
kann Ihm genommen werden wenn Er es am nötigsten braucht .
Der Ruf eines Menschen kann durch eine einzige unbedachte Handlung ,
für immer verloren sein .
Die Menschen , die uns bewundernd umschwärmen wenn wir erfolgreich sind können die die ersten sein die Steine werfen ,
wenn der Schatten des Unglücks unser Leben verdunkelt .
Der einzige gänzlich selbstlose Freund den ein Mensch in dieser selbstsüchtigen Welt finden kann , der einzige der Ihn nie verlassen , der einzige der nie undankbar , nie falsch und verräterich sein wird ist sein Hund .
Eines Menschen Hund bleibt bei Ihm in Reichtum und Armut , in Gesundheit und Krankheit .
Er schläft auf dem kalten Boden , wenn die eisigen Winterwinde blasen und den Schnee vor sich herum treiben , wenn Er nur nicht von der Seite seines Menschen weichen muss .
Er küsst auch die Hand die Ihm kein Futter mehr reichen kann , Er leckt die Wunden und Beulen die eine raue Welt uns zugefügt hat .
Er bewacht den Schlaf eines Bettlers als wäre ein Prinz .
Wenn uns auch alle unsere menschlichen Freunde verlassen ,
der Hund bleibt da !!!
Wenn unser Wohlstand zerfällt unser guter Ruf dahin geht bleibt Er unverändert in seiner Liebe wie die Sonne die täglich neu ihren Bogen am Himmel beschreibt .
Wenn es das Unglück will , ohne Freund und ohne Heim , verlangt der treue Hund kein weiteres Vorrecht als Ihn begleiten zu dürfen , um Ihn vor Gefahren zu beschützen und gegen seine Feinde zu kämpfen .
Kommt einmal die letzte Stunde heran , wo der Tod den Menschen in Gewahrsam nimmt und sein Körper in die kalte Erde vergraben wird , dann wird man den edlen Hund beim Grabhügel finden .
Auch wenn alle anderen Freunde ohne aufzumerken daran vorbei gehen , der Hund wird dort bleiben , seinen Kopf zwischen die Pfoten gelegt , seine Augen traurig doch offen in Wachsamkeit verlässlich und treu auch im Tode !!!

Händlerware - Lea !!!

Ich weiss nicht mehr viel von dem Ort , wo ich geboren bin .
Es war eng und dunkel und nie spielte ein Mensch mit uns .
Ich erinnere mich noch an Mama und Ihr weiches Fell , aber Sie war oft krank und sehr dünn .
Sie hatte nur wenig Milch für meine Schwestern , Brüder und mich .
Die meisten von Ihnen waren plötzlich gestorben .
Als Sie mich meiner Mama wegnahmen , hatte ich furchtbare Angst und war traurig .
Meine Milchzähne waren kaum durchgestossen und ich hätte meine Mama doch noch so sehr gebraucht .
Arme Mama , es ging Ihr schlecht .
Die Menschen sagten , dass Sie jetzt endlich Geld wollten und das das Geschrei meiner Schwester und mir Ihnen auf die Nerven ginge .
So wurden wir eines Tages in eine Kiste verladen und fortgefahren .
Wir kuschelten uns aneinander und fühlten , wie wir beide zitterten , ohmächtig der Angst .
Niemand kam , um uns zu trösten .
All diese seltsamen Geräusche und erst noch die Gerüche - wir sind in einem " Petshop " einem Laden , wo es viele verschiedene Tiere gibt .
Einige miauen , andere piepsen , einige pfeifen .
Wir hören auch das wimmern von anderen Welpen .
Meine Schwester und ich drücken uns eng zusammen in dem kleinen Käfig .
Manchmal packt uns jemand und hebt uns hoch , um uns zu begutachten .
Einige sind freundlich und streicheln uns andere sind grob und tun uns weh .
Oft hören wir sagen " oh die sind süss , ich will eines " , aber dann gehen die Leute wieder fort . 
Letzte Nacht ist meine Schwester gestorben .
Ich habe meinen Kopf an Ihr weiches Fell gelegt und gespürt , wie das Leben aus Ihrem Körper gewichen ist .
Niemand beachtet mein leises weinen , als meine kleine Schwester weggeworfen wird .
Ich sollte verbilligt abgegeben werden , damit ich bald wegkomme .
Heute ist eine Familie gekommen und hat mich gekauft !
Jetzt wird alles gut .
Es sind nette Leute , die sich tatsächlich für mich entschieden haben .
Ein kleines Mädchen , meine Freundin , trägt mich ganz zärtlich auf den Armen .
Ihr Vater und Ihre Mutter sagen , ich sei ein süsses und braves Hündchen .
" Ich heisse Lea "
Ich darf meine neue Familie auch abschlabbern , das ist wunderbar .
Sie lehren mich freundlich , was ich tun darf und was nicht , passen gut auf mich auf , geben mir herrliches Futter und viel , viel Liebe .
Nichts will ich mehr , als diesen wunderbaren Menschen gefallen und nichts schöneres als mit meiner Freundin herumtollen und zu spielen .
Erster Besuch beim Tierarzt .
Es war ein seltsamer Ort , mir schauderte , ich bekam einige Spritzen .
Meine Freundin hiet mich ganz sanft und sagte , es wäre ok , dann entspannte ich mich .
Der Tierarzt schien meinen geliebten Menschen traurige Worte zu sagen , Sie sahen ganz bestürzt aus .
Ich hörte etwas von schweren Mängeln und von Dysplasie und von Herz , Er sprach von wilden Züchtern und das meine Eltern nie gesundheitlich getestet worden seien .
Ich habe nichts von alldem begriffen , aber es war furchtbar , meine Familie so traurig zu sehen .
Jetzt bin ich sechs Monate alt .
Meine gleichaltrigen Artgenossen sind wild und stark , aber mir tut jede Bewegung weh .
Die Schmerzen gehen nie weg .
Ausserdem kriege ich gleich Atemnot , wenn ich nur mit meiner Freundin spielen will .
Ich möchte so gerne ein kräftiger Hund sein , aber ich schaffe es einfach nicht .
Vater und Mutter sprechen über mich .
Es bricht mir das Herz , alle so traurig zu sehen .
In der Zwischenzeit war ich oft beim Tierarzt und immer heisst es " genetisch " und " man kann nichts machen " .
Ich möchte draussen in der warmen Sonne mit meiner Familie spielen , möchte rennen und toben , es geht nicht .
Letzte Nacht war es schlimmer als eh und je , ich konnte nicht einmal mehr aufstehen um zu trinken und nur noch schreien vor Schmerzen .
Sie tragen mich ins Auto , alle weinen .
Sie sind so seltsam , was ist los ?
War ich böse ? Sind Sie am Ende böse auf mich ?
Nein , nein , Sie liebkosenmich ja so zärtlich .
Ach , wenn nur diese Schmerzen aufhörten ! Ich kann nicht einmal die Tränen vom Gesicht meiner Freundin ablecken , aber wenigstens erreiche ich Ihre Hand .
Der Tisch beim Tierarzt ist kalt , ich habe Angst , die Menschen weinen in mein Fell , ich fühle , wie sehr Sie mich lieben .
Mit Mühe schaffe ich es Ihre Hände zu lecken .
Der Tierarzt nimmt sich Heute viel Zeit und ist sehr freundlich und ich empfinde etwas weniger Schmerzen .
Meine Freundin hält mich ganz sanft , ein kleiner Srich - GOTT SEI DANK - der Schmerz geht zurück .
Ich fühle tiefen Frieden und Dankbarkeit !!!
Ein Traum !
Ich sehe meine Mama , meine Schwestern und Brüder auf einer grossen grünen Wiese .
Sie rufen mir zu , dass es docht keine Schmerzen gibt , nur Frieden und Glück .
So sage ich meiner Menschenfamilie " Auf Wiedersehen " auf die einzige mir mögliche weise !
Mit einem sanften Wedeln und einem kleinen Schnüffeln .
Viele glückliche Jahre wollte ich mit Euch verbringen , es sollte nicht sein .
Statt dessen habe ich Euch so viel Kummer gemacht , es tut mir leid , ich war halt nur eine Händlerware .
" Lea "
 
  

Die Bitten eines Hundes !!!

Viele Jahre durfte ich Dein treuer Begleiter sein .
Du hast schon , als Du mich beim Züchter abholtest , meine Liebe gewonnen .
Ich lief Dir zu und Du nahmst mich in Deine Arme .
Du hast Dir viel Mühe gegeben , aus mir einen wohlerzogenen Hund zu machen .
Wichtig war mir , dass Du viel mit mir gespielt hast , ich habe dabei auch gewonnen .
Du hast nie mit mir geschimpft oder mich gar geschlagen , wenn eine Übung von mir nicht gleich verstanden wurde .
Unsere Bindung , dabei war es Liebe , wurde immer inniger , wir wurden unzertrennliche Freunde , in Freud und Leid .
Stolz ging ich mit Dir spazieren und freute mich ebenso wie Du , wenn ich , wegen meines gepfegten Aussehens und meiner Folgsamkeit - manchmal war sie nur Dir zu Liebe - bewundert wurde .
Nun meine letzte Bitte an Dich .
Die Zeit ist vergangen , Du wurdest älter und ich alt .
Ich bin zwar noch immer folgsam , aber das Spiel und der Spaziegang wird halt schon immer langsamer .
Aber Du verstehst mich ja , bist noch viele Stunden , auch in der Nacht , nach einem Tierarztbesuch , wenn ich Schmerzen hatte , bei mir gewesen und die Schmerzen wurden gleich besser .
Wir waren eben Freunde .
Wenn nun mein Hundeleben zu Ende geht , bitte ich Dich , wenn es Dir möglich ist , mich auf dem letzten Weg zu begleiten .
Mein letzter Blick soll Dir gelten , bevor meine Augen brechen .
Sei nicht so traurig , wenn Du einen Freund , vielleicht den Besten , verloren hast .
Leb Wohl !!!
 

Bin ich jetzt Berühmt ???

Heute wurde ich geboren , eins von zehn .
Mein Vater war sehr Berühmt .
Ich hbe eine Menge Halbschwestern und -brüder .
Meine Mutter ist sehr Berühmt .
Seit Sie Berühmt wurde , hatte Sie immer nur Welpen .
Keine liebende Hand , keine lustigen Ausflüge ..... nur Welpen .
Sie ist immer sehr traurig , wenn Sie von Ihr weggehen .
Heute verliess ich mein Heim .
Ich wollte nicht weg , deshalb habe ich mich hinter meiner Mutter und drei übrigen Geschwistern versteckt !
Ich mochte Dich nicht .
Aber sie sagten , ich würde eines Tages Berühmt sein .
Ich frage mich , ob Berühmt das gleiche ist wie Spass und gute Zeiten ?
Du hast mich aufgehoben und weggetragen , obwohl es Dich gestört hat , dass ich mich vor Dir versteckt habe .
Ich glaube nicht dass Du mich mochtest . 
Mein neues Heim ist weit weg .
Ich bin verstört und ängstlich .
Mein Herz sagt : Sei tapfer .
Meine Verwandten sind es auch .
Ob Sie auch in gute Hände kamen wie ich ?
Ich bin hungrig , weil zu viel essen schlecht für meine Knochen ist .
Ich kann nicht beissen oder schnappen , wenn die Kinder gemein zu mir sind .
Ich laufe einfach weg und spiele und tue so , als ob ich auf einer grossen Wiese bin mit Schmetterlingen , Rotkelchen und Fröschen .
Ich weiss nicht warum sie mich tretten .
Ich bin still , aber der Mann schlägt mich und sagt laute Dinge .
Die Frau gibt mir keine guten Sachen , wie ich sie bei meiner Mutter hatte .
Sie wirft nur trockenes Futter auf den Boden und geht weg , bevor ich nah genug zum Berühren und Schmusen kommen kann .
Manchmal riecht das Futter schlecht , aber ich esse es trotzdem .
Heute bekam ich zehn Welpen .
Sie sind so wundervoll und warm .
Bin ich jetzt Berühmt ???
Ich wünschte , ich könnte mit Ihnen spielen , aber Sie sind so klein .
Ich bin so jung und verspielt , dass es schwer ist , hier in dem Loch unter dem Haus zu liegen und meine Welpen zu säugen .
Jetzt weinen Sie .
Ich zerkratze und zerreisse mein Fell .
Ich wünsche , jemand würde mir etwas Futter hinwerfen .
Ich bin auch sehr durstig .
Jetzt habe ich nur noch acht , zwei wurden sehr kalt und ich konnte Sie nicht warm machen .
Sie sind tot .
Wir alle sind sehr schwach .
Vielleicht können wir Futter bekommen , wenn ich Sie auf die Veranda trage ?
Heute haben sie uns weggeholt .
Es war zu viel Aufwand , uns zu füttern und jemand kam , um uns zu holen .
Jemand schnappte meine Welpen , Sie weinten und winselten .
Wir wurden in einen Lastwagen mit Boxen getan .
Sind meine Baby`s jetzt Berühmt ???
Ich hoffe es , denn ich vermisse Sie , Sie sind weg .
Der Ort riecht nach Urin , Angst und Krankheit .
Warum bin ich hier ?
Ich war genau so schön wie meine Verwanten .
Ich bin hungrig , schmutzig , in Panik und unerwünscht .
Vielleicht das Schlimmste , unerwünscht zu sein .
Niemand kam , obwohl ich lieb zu sein versuchte .
Heute kam jemand .
Sie legten mir ein Band um den Hals und führten mich zu einem Raum , der sehr sauber war und einen glänzenden Tisch hatte .
Sie hoben mich auf den Tisch .
Jemand hielt mich und streichelte mich .
Ich fühlte mich so gut !!!
Dann fühlte ich mich müde und lehnte mich hinüber zu demjenigen , der mich gesteichelt hatte .
Jetzt bin ich Berühmt .
Heute hat sich jemand um mich gekümmert .
Bin ich jetzt Berühmt ???

 

Liebesbeweis !!!

Zwar zeigen wir täglich , wie lieb wir Euch haben ,
doch heute kommen wir mit Extra - Gaben
und weil unser Geld für Geschenke nicht reicht ,
überlegen wir uns was Euch freut , vielleicht :
Wir wollen nur gute Manieren zeigen ,
wann der Briefträger kommt , werden wir schweigen .
Betteln bei Tisch ? Kommt nicht in Frage .
Alleine bleiben ? Brav und in Ruhelage .
Wenn Ihr kommt , wollen wir Euch Willkommen heissen ,
ist das genug an Liebesbeweis ???

Der alte Kettenhund !!!

Ich bin alleine , es ist schon Nacht und stille wird`s im Haus .
Dort ist ein Feuer angefacht , dort ruht mein Herr sich aus .
Er liegt im warmen Federbett , deckt bis ans Ohr sich zu und ich auf meinem harten Brett bewache seine Ruh .
Die Nacht ist kalt , ich schlafe nicht , der Wind aus Ost weht kalt .
Die Kälte ins Gebein mir kriecht , ich bin ja auch schon alt .
Die Hütte , die mein Herr versprach , erlebe ich nicht mehr , der Regen tropft durchs morsche Dach , Stroh gab es längst nicht mehr .
Die Nacht ist kalt , der Hunger quält , mein winseln niemand hört und wüsst` mein Herr auch , was mir fehlt , Er wird nicht gern gestört .
Die Nacht ist lang , zum zehnten Mal leck´ ich die Schüssel aus , den Knochen , den ich jüngst versteckt , den grub ich längst schon aus .
Die Kette , die schon oft geflickt , sie reibt den Hals mir bloss , sie reicht nur noch ein kurzes Stück und nie werd ich sie los .
Was Freiheit ist , das lern ich nie , doch weiss ich , ich bin treu , so lieg ich , warte auf den Tod , denn dieser macht mich frei .

 

Testament und Letzter Wille eines Hundes !!!

Ich besitze wenige Güter die ich hinterlassen kann , nichts wertvolles ist mein Eigentum , ausser meiner Liebe , Treue und meinem Glück .
Ich Bitte meine Familie , dass Sie mich immer im Gedächtnis behalten , aber Sie nicht wegen mir leiden .
In meinem Leben bemühte ich mich Ihnen ein Trost in traurigen Momenten und Freude in Ihrem Glück zu sein .
Es tut mir weh Ihnen mit meinem Tod Kummer zu bereiten , die Stunde des Abschieds ist gekommen und es fällt schwer Sie zu verlassen , aber zu sterben wird nicht traurig sein denn , im Gegensatz zum Menschen , fürchtet der Hund nicht den Tod .
Eine grosse Bitte noch , ich hörte oft von meinen Menschen " wenn Er stirbt wollen wir keinen Hund mehr , wir lieben Ihn so sehr , dass wir keinen anderen haben möchten " .
Ich Bitte meine Menschen sich aus Liebe zu mir , wieder einen Hund aufzunehmen , es nicht zu tun , wäre eine traurige Erinnerung an mein Andenken , ich möchte die Gewissheit haben , dass Sie gerade weil ich in Ihrer Familie lebte nun nicht mehr ohne Hund leben können .
Ich war nie eifersüchtig oder erbärmlich , spielte mit der schwarzen Katze , teilte in kalten Tagen den Teppich mit Ihr und all die anderen Dinge aus Treue und Liebe .
Ich hinterlasse meinem Nachfolger mein Halsband , die Leine und wünsche Ihm dass Er - wiw ich - das Glück in diesem Haus geniesst .
Das letzte Abschiedswort an meine Lieben :
" Wenn Ihr mein Grab besucht , denkt an mich voller Traurigkeit , aber auch mit dem Wissen , dass hier eine Kreatur ruht die Euch liebte , so tief mein Schlaf auch sein mag , ich werde Euch hören und selbst die grosse Macht des Todes wird nicht verhindern können , dass meine Seele ( Geist ) Dankbar mit dem Schwanz wedelt .

Es geht nichts über einen Hund !!!

Jüngling in den besten Jahren , willst Du nehmen eine Frau , denke stehts an die Gefahren , überleg es Dir genau .
Hüte Dich vor Liebesgaben , hüte Dich vor schwacher Stund , willst Du ein Leben ohne Plagen .
Kauf Dir lieber einen Hund .
So ein Hund gehorcht Dir immer , weil Er Dich als Herrn erkennt .
Bei einer Frau geschieht das nimmer , denn Gehorsam ist Ihr fremd .
Mitgift hat Er freilich keine , aber eins weisst Du genau , so ein Hund wird immer Treu sein , weisst Du das von Deiner Frau ?
So ein Hund weint keine Tränen , niemals braucht Er Aspirin , abens hat Er nie Migräne und braucht nie was an zu zieh`n .
Willst Du mal eine Reise machen , kannst Du ruhig Deinen Wau - Wau einem Freund in pflege geben , mach das mal mit Deiner Frau !
Vor den Läden steh´n die Frauen , neue Kleider sind Ihr Ziel können garnicht satt sich schauen , haben Hüte nie zu viel .
Deinen Hund den brauchst Du nimmer auszuschmücken wie nen Pfau denn Er läuft ja nackend immer , verlang das mal von Deiner Frau !
Gehst D mit Ihr auf die Strasse , bleibt Sie plötzlich stille steh´n : Liebster Mann , mich drückt die Blase , halt die Tasche , ich muss gehen .
Deinem Hund genügt das Bäumchen , denn Er nimmst nicht so genau , Er hebt einfach hoch das Beinchen , verlang das mal von Deiner Frau !
Willst Du wie in frühen Tagen Abends auf den Bummel gehen , musst Du erst Dein Frauchen fragen , Bitte , Bitte , musst Du fleh´n .
Deinen Hund den kannst Du schliessen ein in seinen Hundebau , dann kannst Du die Nacht geniessen , mach das mal mit Deiner Frau !
Kommst Du mal zu spät nach Hause , willst zu Ihr ins Bette gehen , wird Sie ohne Pause toben : Geh , ich will Dich nimmer seh´n .
Doch wie anders so ein Hündchen , macht Er mal zu laut wau wau kriegt Er eins auf´s Hundemäulchen , mach das mal mit Deiner Frau !
Mit den Kindern hast Du Deine Plagen jedes Jahr kommt eines an , trotzdem musst Du ohne Zargen , jeden Tag von neuem ran .
Ohne , dass Du Ihn musst lieben bringt Dir Dein Wau Wau gleich auf einmal
5 - 7 , verlang das mal von Deiner Frau !
Drum Ihr Männer lasst Euch sagen : Nehmt die Hände von der Frau ! Denn in späteren Tagen wird Sie hässlich , alt und grau .
Wird Dir mal Dein Hund zuwider , dann verkaufst Du den Wau Wau und kaufst Dir einen neuen wieder , verkauf mal so ne alte Frau !!!

 

Bitten eines Hundes !!!

1. Mein Leben dauert 10 bis 15 Jahre . Jede Trennung von Dir wird für mich  Leiden bedeuten . Bedenke es , ehe Du mich anschaffst .

2. Gib mir Zeit zu verstehen , was Du von mir verlangst .

3. Pflanze Vertrauen in mich - ich lebe davon .

4. Zürne mir nie lange und sperre mich nicht zur Strafe ein ! Du hast Deine Arbeit , Dein Vergnügen und Deine Freunde - ich habe nur Dich .

5. Sprich manchmal mit mir , wenn ich Deine Worte nicht verstehe , so doch die Stimme , die sich an mich wendet .

6. Wisse , wie immer an mir gehandelt wird , ich vergesse es nie .

7. Bedenke , ehe Du mich schlägst , das meine Kiefer mit Leichtigkeit die Knöchel Deiner Hand zerqueschen könnten , das ich aber keinen Gebrauch davon mache .

8. Ehe Du mich bei der Arbeit " unwillig " schimpfst , " bockig " oder " faul " bedenke : Vielleicht plagt mich ungeeignetes Futter , vielleicht war ich zu lange der Sonne ausgesetzt oder ich habe ein verbrauchtes Herz .

9. Kümmere Dich um mich , wenn ich alt werde - auc Du wirst einmal alt sein .

10. Gehe jeden schweren Gang mit mir , sag nie : " Ich kann so etwas nicht sehen " oder " es soll in meiner Abwesenheit geschehen " .

Alles ist leichter für mich mit Dir !!!

 

 
 
 

 

 

 
 
 
 
 
 
 
 
 

 

 
 
 
 

 

Kostenlose Homepage von Beepworld
 
Verantwortlich für den Inhalt dieser Seite ist ausschließlich der
Autor dieser Homepage, kontaktierbar über dieses Formular!