Beauty Mandy - Wild Bandit

 

 

 

 
Ich wollte einen Hund und bat um Stärke , um Ihn zu erziehen . 
Ich wurde schwach und verwöhnte Ihn mit Leckerli .
Ich wollte einen Hund der gehorchte , so dass ich Stolz sein konnte .
Ich bekam einen widerspenstigen , der mich demütigte .
Ich wollte Gehorsam , um überlegen zu sein .
Er wurde ein Clown , der mich zum lachen brachte .
Ich hoffte auf einen Begleiter gegen die Einsamkeit .
Ich bekam den besten Freund , der mir das Gefühl der Liebe gab .
Ich bekam nichts von dem was ich wollte , aber alles was ich brauchte .
 
  
 
Es gibt keine Treue ,
die nicht schon gebrochen wurde ,
ausgenommen die eines wahrhaften treuen Hund !!!

 

 

Das mir der Hund das liebste sei ,
sagst Du , oh Mensch sei Sünde ,
der Hund bleibt mir im Sturme treu ,
der Mensch nicht mal im Winde .

 

Die Sprache des Menschen dient dazu ,
Gefühle aus zu drücken ,
vorzu täuschen oder zu verbergen .
Die Sprache des Hundes kennt keine Lügen .

  

Damit die Blume der Erde blühen kann ,
braucht die Erde Wasser und Licht .
Der Hund braucht vorallem die wärme und liebe des Menschen .

 

 

Der Hund liebt und verehrt uns ,
als hätten wir Ihn aus dem Nichts emporgezogen .
Er ist vorallem unser Geschöpf ,
voll überströmender Dankbarkeit und uns treuer als unser Augapfel .
Er ist unser geheimer und begeisterter Sklave ,
dem nichts entmutigt , dem nichts widerstrebt ,
dem nichts den glühenden Glauben und die Liebe nehmen kann .

 

 

Kauf einen jungen Hund
und Du wirst für Dein Geld wild entschlossende Liebe bekommen .

 

 

Ich hoffe zuversichtlich ,
im Himmel meinen Hunden wieder zu begegnen .

 

 

Je mehr ich von den Menschen sehe ,
um so lieber habe ich meinen Hund .

 

 

Woran sollte man sich von der entlosen Vorstellung ,
Falschheit und Heimtücke der Menschen erholen ,
wenn die Hunde nicht wären ,
in deren ehrliches Gesicht man ohne Misstrauen schauen kann ?

 

 

Es weiss ja keiner , der`s nicht erlebt , wie`s ist ,
wenn einer die Flügel hebt und leise , leise sich auf die Reise - die letzte macht .
Es weiss ja keiner , dem`s nicht geschah wie`s ist ,
wenn einer nun nicht mehr da
wenn leer die Stätte des , den man hatte so gern noch nah .
 
 
Der Hund kennt nur ja oder nein ,
Er versteht kein wenn und aber .
Dem Menschen erweist Er sich als treuer und beständiger Freund .
Menschen fiele es sichtlich schwer ,
seinen Freunden immer und überall die gleiche bedingunglose Treue ,
Ergebenheit und Zuverlässigkeit entgegen zu bringen .

 

 

 

 

 
Datenschutzerklärung
Eigene Webseite von Beepworld
 
Verantwortlich für den Inhalt dieser Seite ist ausschließlich der
Autor dieser Homepage, kontaktierbar über dieses Formular!